– ausgebildete Sängerin, Gesangspädagogin (Mitglied im BDG) und lizenzierte Musikgartenlehrerin –
– ausgebildete Sängerin, Gesangspädagogin (Mitglied im BDG) und lizenzierte Musikgartenlehrerin –

Musikgarten mit Carmen R. Lorch


** je nach Stand von COVID-19 Pandemie und Wetter in meinen Räumlichkeiten, im Freien auf der Wiese oder als Videokonferenz **

Was mich und meine drei Kinder ganz persönlich vom musikpädagogischen Konzept „Musikgarten“ überzeugt hat, sind die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, Lieder spannend zu gestalten und dabei Quality Time miteinander zu verbringen: Eine ausgewogene Mischung aus Singen und Sprechen, Bewegung, Tanz und – je nach Alter – Spielen bzw. Hören von einfachen Instrumenten sorgt für Abwechslung. Das Angebot ist jeweils genau dem Entwicklungsstand des Kindes angepasst. Langzeitstudien bestätigen den positiven Einfluss von Musikerziehung auf die ganzheitliche Entwicklung – auf die musikalische Begabung, Sprachentwicklung, Motorik, das Sozialverhalten und das Lernen.

Für wen ist Musikgarten?

Der „Musikgarten“ lädt Kinder vom Säuglingsalter bis zum fünften Lebensjahr und deren Eltern oder Großeltern zum gemeinsamen Musizieren ein – in altersgetrennten Gruppen. Der Musikgarten – egal welche Phase – setzt keine Vorkenntnisse voraus: Weder die Kinder noch die Eltern müssen singen oder tanzen können.

Zum Musikgarten in Sersheim sind auch Interessenten aus der näheren Umgebung herzlich willkommen, wie z.B. Sachsenheim, Vaihingen/Enz, Oberriexingen, Freudental, Güglingen, Hemmingen, Illingen, Eberdingen, Markgröningen, Schwieberdingen oder Bietigheim-Bissingen.

Musikgarten für Babys (3 bis ca. 18 Monate alt)

Ist es möglich und sinnvoll, mit so kleinen Kindern Musik zu machen? Ja, unbedingt! Wir knüpften an dem an, was Babys durch die Schwangerschaft vertraut ist: der Stimme der Mutter und ihrem Herzschlag – der erste Rhythmus, den ein Baby noch während der Schwangerschaft kennenlernt. Sie werden getragen, wenn sie noch nicht selbst laufen, und auf dem Schoß gewiegt, spüren die Eltern und nehmen verschiedene Instrumente wahr. Durch die vielfältigen Sinneseindrücke werden die Kinder ganz nebenbei gefördert.

Termin: auf Anfrage

Musikgarten Phase 1 (ca. 18 Monate bis ca. 3 Jahre)

„Musikgarten Phase 1“: Die Kinder werden immer selbständiger und ihr Bewegungs- und Handlungsdrang steigt – dem wird mit kontrastreicheren Liedern und Tänzen Rechnung getragen. Die Kleinen spielen die Klanghölzer, Rasseln, Trommeln oder Xylofon-Klangstäbe schon selbst. Alle Stunden sind sorgfältig ausgearbeitet und zum größten Teil angeleitet.

 

Termin:

– dienstags 10:00-10:45 Uhr
– montags 16:30-17:15 Uhr

(wöchentlich außer in den Ferien)

Musikgarten Phase 2 (3 bis 5 Jahre)

„Musikgarten Phase 2“ bildet eine Brücke zwischen Musikgarten Phase 1 und der musikalischen Früherziehung. Die Kinder genießen die Begleitung der Eltern oder Großeltern, die wiederum Musizieranregungen für zu Hause bekommen. Die Grundlagen jeder musikalischen Früherziehung – Singen / Sprechen, Tanzen / Bewegen, Spielen von Orff-Instrumenten und Hörerziehung – werden hier altersgerecht und kreativ gestaltet.

 

Termin: montags 15:30 Uhr

(wöchentlich außer in den Ferien)

Zu weiteren Fragen und zur Anmeldung rufen Sie mich bitte gerne an oder benutzen Sie mein Kontaktformular – ich freue mich auf Sie!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen